Archiv

Autor-Archiv

Eine etwas andere Sichtweise …I… Faschismus – Nationalsozialismus & Antifaschismus

23. Dezember 2012 4 Kommentare

Nachdem ich die Artikelveröffentlichung aus gegebenem Anlass mit einer anderen Kategorie begonnen habe, möchte ich nunmehr wieder den Kurs einschlagen, den ich mir für die Verwirklichung des Projekts ursprünglich gesetzt hatte. Der hiermit vorgelegte Artikel war nämlich eigentlich als Einstieg gedacht, da er das Kernproblem schlechthin behandelt, das ich als für den Zustand unserer Welt, Europas, „Deutschlands“ und ganz besonders „unseres Volkes“ hauptverantwortlich bezeichnen muss!

Da es bei meiner Herangehensweise nicht möglich ist, das Thema mal eben so kurz nebenbei abzuhandeln … da zu viele relevante Faktoren ineinander greifen und dementsprechend auch beachtet werden müssen, wenn man objektiv-kritisch damit umgehen und auch zu einer fundierten Meinung gelangen möchte! … biete ich nachfolgend eine Inhaltsangabe an, welche das Gesamtdokument, das in „3 Varianten“ veröffentlicht werden wird, im Zusammenhang darstellt:

.

Gliederung der Arbeit

.

Zum Geleit

I – Was ist Faschismus? – Ein kurzer Überblick zu den populären Definitionen

-> Kurzer Zwischenstopp beim Thema Kritische Theorie

II –  Was genau ist Faschismus und worin unterscheidet er sich von anderen Ideologien und/oder Herrschaftssystemen?

-> Subjektives (aber auf objektiv nachvollziehbaren Fakten basierendes) Fazit soweit:

III – Ist Faschismus gleich Nationalsozialismus?

-> Die Causa Mussolini und der italienische Faschismus

-> Die Causa Hitler und der deutsche Nationalsozialismus

-> Abschließend: Japan, Spanien und weitere Auffälligkeiten – u.a. Monarchie

IV – Was ist – oder wie definiert sich – Antifaschismus?

-> Einleitung und/oder hoffnungsloser Versuch der „Quadratur des Kreises“ in Form einer Begriffsbestimmung

-> Sonderfall „Antifa“

-> Betrachtung der historischen Entwicklung „linker und linksextremer Ideologien“ – besonderes Augenmerk liegt dabei auf der „deutschen“ Eigenheit des „antifaschistischen Antideutschtums“

 -> Revolutionäre Anfänge und Grundlagen

-> Pazifismus, Antimilitarismus, Antiimperialismus … Antideutschtum

-> Bolschewisierung der „deutschen Sozialrevolution“

-> Weimarer Republik – Zwischenkriegsjahre und „Antifaschismus“

V – Nur als abschließende Ergänzung: was ist die „bundesrepublikanische deutsche Linke“?

VI – Zusammenfassendes Fazit

VII – Schlusswort zu Beitrag und Projekt sowie Auflösung des „deutschen Etwas“

Anhänge / Recherchetipps

Quellen/Links und Anmerkungen

.

Zur Farberläuterung:

In Grün dargestellte Abschnitte werden in „PDF II, komplett“ veröffentlicht, während die in Rot dargestellten Quellen, Links und Anmerkungen nur in einer dritten PDF-Version enthalten sind, die explizit zum Ausdruck bereitgestellt werden soll (die Veröffentlichung derselben wird sich voraussichtlich bis Anfang oder Mitte nächsten Monats verzögern = eine Menge Zusatzarbeit!). Alle PDF-Versionen von hier veröffentlichten Artikeln werden künftig auf einer eigenen Seite bereitgestellt. Weiterlesen …

Bundesrepublik IN Deutschland am 3. Oktober 2012

3. Oktober 2012 3 Kommentare

Nachdem ich mir lange den Kopf zerbrochen habe, mit welchem Thema ich das neue Blog-Projekt eröffnen könnte, denke ich mit dem obenstehenden, an sich noch relativ harmlos daherkommenden Titel, das richtige Thema umrissen zu haben. Vor allem hoffe ich damit den Kern dessen am besten treffen und darstellen zu können, worum es mir bei der Veröffentlichung aller für diesen Blog geplanten Beiträge geht.

Diesen Einstieg zu gestalten, fiel mir um einiges schwerer als Sie sich eventuell vorzustellen vermögen. In meinem Online-Archiv und Bücherregalen haben sich unzählige Megabyte und etliche Meter Material angesammelt, welches sich zur Verarbeitung in der von mir angedachten Weise und zu dem in der Vorstellung des Blogs beschriebenen Zweck (wenigstens) anbietet, wenn nicht gar im höchsten Maße aufdrängt!. Es wird alleine schon eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen, die Informationen zu sondieren und für die Verarbeitung in möglichst umfassender, jeweils einen bestimmten Themenbereich objektiv-kritisch darstellender Weise zusammenzustellen … insofern werden ernstlich interessierte Besucher (wie zu Beginn betont, beiderlei Geschlechts) etwas Geduld aufbringen müssen. Aber dann, das wage ich Ihnen schon einmal zu versprechen (oder gegebenenfalls auch „anzudrohen“), wird es jeden Monat sicherlich einige neue Beiträge geben, die Ihnen „meine Philosophie“ in halbwegs verdaubaren Dosen näherbringen werden.

Nun gut, das soll und muss als vorangestellte Einleitung genügen … schauen wir halt, dann werden wir schon sehen, inwieweit meine Hoffnung berechtigt ist und ob die von mir angestrebte Arbeit Ihre Zustimmung finden kann oder „doch eher“ Ihr Missfallen wecken wird!? Weiterlesen …

Hallo Wanderer …

4. September 2012 1 Kommentar

… wobei gleich fest- und richtiggestellt werden soll, dass selbstverständlich auch Besucherinnen herzlich willkommen sind – sofern sie sich nicht daran stören, dass ich keine übertriebene Geschlechtertrennung betreibe. Meine Texte wenden sich ausnahmslos an alle Menschen, ohne Unterscheidung nach Geschlechtern, Religionen, Kulturen, Weltanschauungen oder sonstig trennenden Barrieren.

Nachdem dieser Grundsatz erläutert wurde, möchte ich kurz hervorheben, dass der Blogname und der Untertitel sehr bewusst gewählt wurden und sozusagen das komplette Themenspektrum abbilden, das hier behandelt werden soll … nämlich ALLES, worüber ich eine eigene Meinung besitze, die ich zwar ungefragt mit jedem Menschen teile, der meine Seite aus freien Stücken aufsucht; das ist jedoch nicht gleichbedeutend damit, dass ich die jeweils zum Ausdruck gebrachte Meinung gleichzeitig zur Weisheit letztem Schluss erkläre … wohl aber damit, dass ich ohne Wenn und Aber dazu stehe. Weiterlesen …